Emissionsarme Verfahren

Der konventionelle Ausbau von Asbest oder asbesthaltigen Produkte ist sehr aufwendig und komplex. Unsere Verfahren ermöglichen eine emissionsarme Sanierung mit einem kleinen platzsparenden Maschinenpark, sowie eine geringe Stromleistungsaufnahme. Unser Bestreben ist es konstruktiv, lösungsorientiert und angstbefreit mit dem Thema Asbest umzugehen und den Aspekt „Leistung durch den Handwerker“ in den Vordergrund stellen. Somit können die Unternehmen  in weniger Zeit mehr Sanierungen durchführen und dem Auftraggeber kostengünstige Alternativen gegenüber einer konventionellen Sanierung anbieten.

SES-NHW emissionsarme Wandfräsverfahren

SES-NHW emissionsarme Wandfräsverfahren

Seit Oktober 2020 verfügt die SES Sanierungs- und Entsorgungssysteme GmbH ein behördlich zugelassenes emissionsarmes Fräsverfahren für asbesthaltigen Putz, Spachtelmassen und Fliesenkleber (PFS).
SES emissionsarme Bodenfräsverfahren BT 33.6

SES emissionsarme Bodenfräsverfahren BT 33.6

Seit Juli 2017 verfügt die SES Sanierungs- und Entsorgungssysteme GmbH über ein zugelassenes, emissionsarmes Bodenschleifverfahren BT 33.6 gemäß Nr. 2.9 TRGS 519. Hier können Vinyl-Asbest-Platten ausgebaut und der asbesthaltige Kleber von mineralischem Untergrund entfernt werden.

Rufen Sie uns gerne an...

+49 (0) 6479 47599-0

Informieren Sie sich über uns...

Produktkatalog herunterladen